Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Button Menue mobile
Entscheide nach
Gleichstellungsgesetz
Die Datenbank «Entscheide nach Gleichstellungsgesetz» enthält Verfahren bzw. Fälle aus den Deutschschweizer Kantonen, die auf dem Bundesgesetz für die Gleichstellung von Frau und Mann (Gleichstellungsgesetz) und/oder auf dem Verfassungsgrundsatz der Lohngleichheit basieren (Art. 8 Abs. 3 Bundesverfassung).

Die Datenbank ist ein gemeinsames Projekt der Deutschschweizer Fachstellen für die Gleichstellung von Frauen und Männern.
 
Fälle aus der Westschweiz sind unter www.leg.ch und Fälle aus dem Tessin unter www.sentenzeparita.ch zu finden.
 
Broschüren und Ratgeber informieren Arbeitnehmende über ihre Rechte gemäss Gleichstellungsgesetz. Sie geben auch praktische Tipps ... mehr

  • Die Änderung des Gleichstellungsgesetzes tritt auf den 1. Juli 2020 in Kraft: Was bedeutet dies für die Unternehmen?

    Das Gleichstellungsgesetz wurde revidiert, um die Lohngleichheit schweizweit besser durchzusetzen. Alle privaten und staatlichen Betriebe mit 100 oder mehr Angestellten müssen die erste Lohngleichheitsanalyse bis spätestens Ende Juni 2021 durchführen.
    Was heisst das nun konkret für die Unternehmen? Muss das Ergebnis der Analyse einer Behörde mitgeteilt werden? Was bedeutet das Gesetz für die Arbeitgebenden, die im Rahmen des öffentlichen Beschaffungs- oder Subventionswesens in Bezug auf die Einhaltung der Lohngleichheit kontrolliert wurden? Der Bund beantwortet die wichtigsten Fragen auf seiner FAQ-Seite.
    Arbeitgebende können die Analyse mit dem Strandard-Analyse-Tool Logib des Bundes vornehmen. Es ist kostenlos, anonym und sicher. Zudem ist das Excel-basierte Programm einfach anzuwenden.
    Siehe Fragen und Antworten FAQ
    Zum Standard-Anlayse-Tool Logib
    (04.05.2020)

  • Die Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern nimmt allmählich ab

    Die kürzlich veröffentlichten Resultate des Bundesamts für Statistik (BFS) zeigen: Der Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern hat sich etwas verringert. Im Jahr 2018 betrug das Lohngefälle 11,5 Prozent. Im Jahr 2016 lag es noch bei 12 Prozent, im Jahr 2014 bei 12,5 Prozent und im Jahr 2012 bei 15,1 Prozent.
    Doch ist die Zahl der Tieflohnstellen zwischen 2016 und 2018 wieder angestiegen. Davon sind Frauen besonders stark betroffen. Sie sind in den Tieflohnsegmenten überproportional stark vertreten. Umgekehrt arbeiten Frauen sehr viel seltener als Männer in einem Beruf, bei dem sie einen monatlichen Lohn von über CHF 16'000 erhalten.
    Siehe BFS, Schweizerische Lohnstrukturerhebung im Jahr 2018: Erste Resultate
    und Der Bund, Langsam, langsam holen Frauen beim Lohn auf
    (27.04.2020)

  • Alle Neuigkeiten

  • Weiterbildungsangebote zum Gleichstellungsgesetz

  • Weiterbildung: Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz - wie beraten?
    • 12. März 2020, 9 bis 17 Uhr und 13. März 2020, 9 bis 12.30 Uhr
      Alterszentrum Klus Park, Asylstrasse 130, 8032 Zürich
    • 11. Juni 2020, 9 bis 17 Uhr und 12. Juni 2020, 9 bis 12.30 Uhr
      Alterszentrum Klus Park, Asylstrasse 130, 8032 Zürich
    • 26. November 2020, 9 bis 17 Uhr und 27. November 2020, 9 bis 12.30 Uhr
      Alterszentrum Klus Park, Asylstrasse 130, 8032 Zürich

    Weitere Informationen, Kontakt und Anmeldung

  • Führungsseminar für Frauen: Erfolgreich und wirksam durch selbstbewusste Führung
    • 22./23. April, 13./14. Mai, 24./25. Juni, 12./13. Aug.,10./11. Sept. 2020
      Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Hochschule für Soziale Arbeit, Hofackerstrasse 30, Muttenz

    Weitere Informationen, Kontakt und Anmeldung

  • Weiterbildung: Mit Fairness zum Erfolg. Das Gleichstellungsgesetz im Arbeitsalltag
    • 19. März 2020, 9 bis 17 Uhr
      Coop Tagungszentrum, Seminarstrasse 12–22, 4132 Muttenz
    • 25. März 2020, 9 bis 17 Uhr
      Villa Crescenda, Bundesstrasse 5, 4054 Basel
    • 30. Oktober 2020, 9 bis 16.45 Uhr
      Workspace Welle7, Bahnhof Bern, Schanzenstrasse 5, 3008 Bern

    Weitere Informationen zum Kurs in Bern

  • Weiterbildung für Frauen (französisch): Ich schöpfe mein Potential aus! Aktiv im Berufsleben
    • 28. Mai 2020, 16.30 bis 20 Uhr - wird verschoben
      ceff INDUSTRIE, rue Baptiste-Savoye 26, 2610 Saint-Imier
    • 16. Juni 2020, 16.30 bis 20 Uhr
      BFB - Bildung Formation Biel-Bienne, place Robert Walser 9, 2502 Biel/Bienne und
    • 25. Juni 2020, 16.30 bis 20 Uhr
      ceff INDUSTRIE, rue Baptiste-Savoye 26, 2610 Saint-Imier

    Anmeldung und weitere Informationen

  • Online-Weiterbildung für Frauen: Kreativ und geschickt in die Lohnverhandlung!
    • 11. Juni 2020, 17 bis 21 Uhr
      Universität Bern, Bahnhof Bern, Parkterrasse 14, 3012 Bern

    Anmeldung und weitere Informationen

  • Weiterbildung: Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz: wie beraten?
    • 19. November 2020, 8.30 bis 17 Uhr
      Workspace Welle7, Bahnhof Bern, Schanzenstrasse 5, 3008 Bern und
    • 20. November 2020, 8.30 bis 12.15 Uhr
      Workspace Welle7, Bahnhof Bern, Schanzenstrasse 5, 3008 Bern

    Anmeldung und weitere Informationen

  • Weiterbildung (französisch): Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
    • 26. November 2020, 13.30 bis 17.30 Uhr
      Chemin des Lovières 13, 2720 Tramelan

    Anmeldung und weitere Informationen

  • Alle Veranstaltungen

  • Logo SKG

    Logo SKMR

    Das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann unterstützte den Aufbau und den Relaunch der Datenbank im Rahmen der Finanzhilfen nach dem Gleichstellungsgesetz.

    893 Verfahrensfälle

    Basierend auf dem schweizerischen Bundesgesetz für die Gleichstellung von Frau und Mann (Gleichstellungsgesetz) und/oder auf dem Verfassungsgrundsatz der Lohngleichheit (Art. 8 Abs. 3 Bundesverfassung)

    Recherche in der Datenbank

    Stichwort
    Branche
    Kanton
    Suchbegriff
    Beispielhafte Fälle (Zufallstreffer):
    Logo SKG

    Logo SKMR

    Das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann unterstützte den Aufbau und den Relaunch der Datenbank im Rahmen der Finanzhilfen nach dem Gleichstellungsgesetz.

    © Die Fachstellen für Gleichstellung in der Deutschschweiz