Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Button Menue mobile
Entscheide nach
Gleichstellungsgesetz
 

Weiterbildungsangebote

    Weiterbildung Lohngleichheit: Onlinekurse zum Webtool LOGIB des Bundes

    Das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann EBG bietet verschiedene Weiterbildungskurse zum Webtool an. Das Webtool für Unternehmen und Organisationen hat folgende Anwendungen:

    • Logib Modul 1 für die Durchführung einer Analyse der Lohngleichheit von Frau und Mann in Unternehmen ab 50 Mitarbeitenden
    • Logib Modul 2 für die Durchführung einer Analyse der Lohngleichheit von Frau und Mann in Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitenden und in Unternehmen mit sehr wenigen Mitarbeitenden eines Geschlechts
    • Logib Lohnsystem zur generellen Überprüfung der Lohnpraxis und zum Aufbau eines Lohnsystems in KMU
    Alle drei Anwendungen sind kostenlos, anonym und können von Arbeitgebenden selbständig verwendet werden.

  • Anmeldung und weitere Informationen
  • Eindeutig Zweideutig: Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz - wie beraten?

    Die Aufgabe, belästigte Personen zu beraten und zu unterstützen ist anspruchsvoll. Im eineinhalbtägigen Kurs "Eindeutig Zweideutig" lernen Sie drei zentrale Dinge:

    • Sie kennen Ihre Rolle als Beratungs- oder Vertrauensperson und die damit verbundenen Aufgaben und Kompetenzen.
    • Sie wissen, wie ein Beratungsgespräch gestaltet wird und wie Sie Klientinnen und Klienten unterstützend begleiten können.
    • Sie kennen das Gleichstellungsgesetz (GIG), das alle Arbeitgebenden in der Schweiz dazu verpflichtet, die eigenen Mitarbeitenden vor Diskriminierungen am Arbeitsplatz zu schützen, präventive Massnahmen zu ergreifen und Belästigungen zu stoppen.
    Im Rahmen dieses eineinhalbtägigen Kurses erweitern Sie anhand von Kurzreferaten, Rollenspielen, Fallbearbeitungen und Diskussionen Ihr Wissen, trainieren Ihre Beratungs- und Handlungskompetenzen und schaffen die Voraussetzungen, um in Ihrem Unternehmen künftig Ihre fachliche Rolle professionell ausüben zu können.
     
    Kurstermine
    • Juni
      Tag 1: Präsenz
      Tag 2: Präsenz
      6. Juni 2024 und 7. Juni 2024
      Tag 1: 09.00-17.15 Uhr
      Tag 2: 09.00- 12.15 Uhr
      Anmeldeschluss: 06.05.2024
    • September
      Tag 1: Online
      Tag 2: Online
      3. September 2024 und 5. September 2024
      Tag 1: 08.30-12.00 Uhr
      Tag 2: 08.30-12.00 Uhr
      Anmeldeschluss: 31.07.2024
    • November
      Tag 1: Präsenz
      Tag 2: Präsenz
      11.November 2024 und 12.November 2024
      Tag 1: 09.00-17.15 Uhr
      Tag 2: 09.00- 12.15 Uhr
      Anmeldeschluss: 11.10.2024
    Kursort
    Präsenzkurse im Juni und November finden im Technopark, Zürich statt. Der September-Kurs wird online durchgeführt. Es nehmen jeweils 12 Personen teil.

    Inhalt
    1. Tag

    • Was ist sexuelle Belästigung?
    • Wer ist davon betroffen?
    • Auswirkungen und Folgen für die Betroffenen und das Umfeld.
    • Rechtliche Aspekte
    • Möglichkeiten nach dem Gleichstellungsgesetz
    • Worauf muss ich bei der Beratung speziell achten?
    • Wie weit kann ich in der Beratung gehen?
    • Verfahrensfragen (formeller/informeller Weg)?
    • Wo sind die Grenzen meiner Funktion, was ist meine Aufgabe?
    • Welche Angebote von spezialisierten Fachstellen gibt es in der Region?
    2. Tag
    • Kollegiale Beratung (Intervision)
    • Gemeinsames Bearbeiten und Supervidieren von Fallbeispielen
    • Klären von offenen Fragen und Reflexionsrunde
    Kenntnis über betriebsinterne Reglemente sind von Vorteil für den Besuch der Weiterbildung. Falls vorhanden können eigene Fallbeispiele mitgebracht werden.
     
    Zielgruppe
    Personen mit Beratungsaufgaben im Bereich sexuelle und sexistische Belästigung, beispielsweise
    • innerbetriebliche Anlaufstelle für Betroffene
    • Rechts- und Sozialberatungsstelle
    • Erwerbslosenberatung
    • Lernendenberatung und -betreuung
    • kirchlicher Sozialdienst
    • Frauen- und Männerorganisationen
    • Verbände und Gewerkschaften
    Kursleitung
    Die Kurse werden von praxiserfahrenen Beratungsexpertinnen und einer juristischen Fachperson geleitet.
     
    Kosten
    Präsenz: CHF 660.-
    Online: CHF 600.-

  • Anmeldung und mehr Informationen
  • Job- und Topsharing: Erfolgsmodell für Betriebe und Mitarbeitende - Werkplatz Égalité

    Datum und Ort

    • Donnerstag, 27. Juni 2024, 15.00 – 18.00 Uhr, mit anschliessendem Apéro
       
      Bau- und Verkehrsdirektion Kanton Bern, Reiterstrasse 11, 3013 Bern

    Inhalt
    Nicht nur Jobsharing, sondern auch Topsharing wird beliebter. Dieses Modell ermöglicht es, eine Kaderfunktion in einem Teilzeitpensum wahrzunehmen und Beruf und Privatleben miteinander zu vereinbaren. Wird die Funktion im intergenerationellen Tandem geteilt, bietet dies die Chance, Nachwuchskräfte aufzubauen und den Wissenstransfer bei Pensionierungen sicherzustellen. Gut umgesetzte Job- und Topsharing-Modelle bieten strategische Vorteile für den Betrieb.
     
    Welche Job- und Topsharingmodelle gibt es? Worauf muss bei der Umsetzung geachtet werden? Wie können die Vorteile von Jobsharing genutzt werden? Erfahren Sie mehr über Job- und Topsharing aus HR- und Führungssicht sowie aus der Perspektive von Führungskräften, die das Modell leben. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Fragestellungen mit anderen und nutzen Sie die Gelegenheit zur Vernetzung.
     
    Zielgruppe:
    Der Kurs richtet sich an Personen, die fürs ganze Unternehmen oder in einem Teilbereich Themen der Chancengleichheit und Vielfalt bearbeiten und beleben wollen.

    • Führungskräfte
    • Personalfachleute
    • Gleichstellungs- und Diversitybeauftragte
    Die Veranstaltungen richten sich primär, aber nicht ausschliesslich, an Betriebe mit Standort im Kanton Bern.
     
    Anmeldung und Kosten
    Anmeldung bis am Donnerstag, 20. Juni 2024. Die Platzzahl ist beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.
    Die Kosten für den Workshop inkl. Aper beträgt CHF 40. Für Betriebsmitglieder entfällt die Teilnahmegebühr.

  • Mehr Informationen und Anmeldung
  • Gleichstellung St. Gallen
    Weiterbildung zum Gleichstellungsgesetz: Gleichstellung im Arbeitsalltag

    Datum und Ort

    • 25. Oktober 2024
    • Bildungsdepartement, Konferenzraum, 6. Stock, Davidstrasse 31
      9001 St.Gallen
    • Anmeldungen werden bis zum 16. Oktober 2024 entgegengenommen.

    Gleichstellung der Geschlechter tatsächlich leben und ein diskriminierungsfreies Arbeitsumfeld schaffen: Auf dem Weg dahin gibt es einige Hürden. Die Weiterbildung hilft Ihnen, Diskriminierungen besser zu erkennen und angemessen zu handeln. Indem Sie in Ihrem Arbeitsumfeld Gleichstellung und Chancengleichheit gewährleisten, fördern Sie ein gutes Arbeitsklima für alle. Als Unternehmen gewinnen Sie an Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt.
    Die kantonale Gleichstellungsförderung bietet regelmässig die Weiterbildung «Gleichstellung im Arbeitsalltag» an, in welcher Fragen rund um das Gleichstellungsgesetz behandelt werden und es einen Einblick zu den Themen sexuelle Belästigung sowie LGBTIQ+ am Arbeitsplatz gibt.
    Die Weiterbildung richtet sich an Personen, die eine Führungsfunktion innehaben, die im Personalwesen oder im Bereich Compliance tätig sind, die Arbeitnehmende beraten oder gewerkschaftlich engagiert sind sowie an weitere interessierte Personen.
    Kursinhalt

    • Einführung ins Gleichstellungsgesetz
    • Erkennen und Einschätzen von Diskriminierungen anhand von Fallbeispielen
    • Handlungsmöglichkeiten für Betroffene bei Diskriminierung kennen
    • Prävention und Intervention bei sexueller Belästigung
    • LGBTIQ+ am Arbeitsplatz
  • PDF : Flyer
  • Anmeldung und weitere Informationen
  • Mit Fairness zum Erfolg. Das Gleichstellungsgesetz im Arbeitsalltag

    Datum und Ort

    • Donnerstag, 31. Oktober 2024, 09.00 - 16.45 Uhr
      Welle7 Workspace, Schanzenstrasse 5, 3008 Bern

    Zielgruppe
    Der Kurs richtet sich an Personen,

    • die eine Führungsfunktion innehaben
    • die im Personalwesen oder im Bereich Gleichstellung tätig sind
    • die Arbeitnehmende beraten oder sich gewerkschaftlich engagieren
    Juristische Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.
     
    Kursinhalt
    • Rechte und Pflichten nach Gleichstellungsgesetz
    • Geschlechtsspezifische Ungleichheiten im Erwerbsleben
    • Direkte und indirekte Diskriminierungen
    • Prävention und Intervention bei sexueller Belästigung
    • Instrumente für ein diskriminierungsfreies Arbeitsklima
    Kursziel
    • Sie erwerben Sicherheit darin, konkrete Situationen zu beurteilen und Betroffene bei der Wahrnehmung ihrer Rechte zu unterstützen
    • Sie können Chancen und Risiken von Beschwerdeverfahren abschätzen
    • Sie erkennen, wie Sie Diskriminierungen in Ihrem Betrieb vermeiden können
    Arbeitsweise
    Referate, Fallbeispiele sowie Gruppenarbeiten und Rollenspiele führen Sie an die Themen heran. Für Ihren Arbeitsalltag erhalten Sie ausführliche Unterlagen mit Checklisten, Broschüren und Literaturlisten.
     
    Kursleitung
    • Sabrina Ghielmini, MLaw, Rechtsanwältin, stv. Leiterin der Fachstelle für die Gleichstellung von Frauen und Männern des Kantons Bern
    • Jennifer Hutchings, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Gleichstellung für Frauen und Männer Kanton Basel-Landschaft
    Kosten
    • 400 CHF
    • 300 CHF für Mitglieder von Werkplatz Égalité
    Kursmaterial und Mittagessen sind im Preis eingeschlossen.
     
    Anmeldung
    Anmeldefrist: 17. Oktober 2024
     
    Veranstalterin
    Fachstelle für die Gleichstellung von Frauen und Männern des Kantons Bern
    Die Weiterbildung ist ein gemeinsames Angebot der Kantone Bern, Basel-Landschaft und Basel-Stadt.

  • Weitere Informationen und Anmeldung
  • Mit Fairness zum Erfolg. Das Gleichstellungsgesetz im Arbeitsalltag

    Datum und Ort

    • Donnerstag, 31. Oktober 2024, 09.00 bis 16.45 Uhr, Welle7 Workspace, Schanzenstrasse 5, 3008 Bern

    Den gesetzlichen Gleichstellungsauftrag umsetzen und ein diskriminierungsfreies Arbeitsumfeld schaffen: Dies ist die beste Voraussetzung für gute Leistungen. Unternehmen und Institutionen profitieren von einem angenehmen Betriebsklima und motivierten Mitarbeitenden. Auf dem Arbeitsmarkt gewinnen sie an Attraktivität.
     
    Zielgruppe
    Der Kurs richtet sich an Personen, die ein Führungsfunktion innehaben, die im Personalwesen oder im Bereich Gleichstellung tätig sind, die Arbeitnehmende beraten oder sich gewerkschaftlich engagieren. Juristische Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.
     
    Kursinhalt

    • Rechte und Pflichten nach Gleichstellungsgesetz
    • Geschlechtsspezifische Ungleichheiten im Erwerbsleben
    • Direkte und indirekte Diskriminierungen
    • Prävention und Intervention bei sexueller Belästigung
    • Instrumente für ein diskriminierungsfreien Arbeitsklima
    Anmeldung und Kosten
    • CHF 400
    • CHF 300 für Mitglieder von Werkplatz Égalité
      Kursmaterial und Mittagessen sind im Preis eingeschlossen
    Anmeldefrist: 17. Oktober 2024

  • PDF : Flyer
  • Anmeldung und weitere Informationen
  • Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz: wie beraten?

    Daten

    • Donnerstag, 21. November 2024, 8.30 – 17.00 Uhr und
      Freitag, 22. November 2024, 8.30 – 12.15 Uhr
    Ort
    Berner Generationenhaus, Bahnhofplatz 2, 3011 Bern

    Inhalt
    Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz ist ein aktuelles und heikles Thema. Die Aufgabe, belästigte Personen zu informieren, zu beraten und zu unterstützen, ist anspruchsvoll. Sie erfordert Beratungskompetenz, Fachwissen über sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz und Kenntnisse der Verfahrensabläufe im Betrieb und vor Gericht.
     
    Zielgruppe:
    Der Kurs richtet sich an Personen,

    • die bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz Ansprechpersonen sind.
    • die im Personalwesen oder in der Beratung tätig sind.
    • die Führungsaufgaben wahrnehmen.
    • die gewerkschaftlich engagiert sind.
    • die in der Privatwirtschaft oder Verwaltung tätig und am Thema interessiert sind.
    Kursziel
    • Sie erweitern Ihr Fachwissen zum Thema sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
    • Sie stärken Ihre Handlungskompetenz in der Beratung von Betroffenen
    • Sie klären Ihre Rolle als betriebsinterne oder -externe Ansprechperson
    • Sie reflektieren über Möglichkeiten und Grenzen der eigenen Beratungstätigkeit
    • Sie tauschen sich mit Fachpersonen aus und lernen die Angebote der spezialisierten Fachstellen kennen
    Anmeldung und Kosten
    • CHF 500
    • CHF 400 für Mitglieder von Werkplatz Égalité
      Kursmaterial und Mittagessen sind im Preis eingeschlossen
    Anmeldefrist:7. Novembr 2024

  • PDF : Flyer
  • Mehr Informationen und Anmeldung

Alle Veranstaltungen (Archiv)

© Die Fachstellen für Gleichstellung in der Deutschschweiz